Alte Kölner K.G. Schnüsse Tring konnte ausverkaufte Miljöhsitzung vermelden

Posted By on 25. Januar 2023

Foto: K.K.G. Schnüsse Tring

Seit 15 Jahren ist Achim Kaschny jetzt bereits Präsident der Traditionsgesellschaft KKG „Schnüsse Tring“ 1901 e.V.. Genauso lange führt er auch als Sitzungspräsident durch die Miljöhsitzung. Stolz konnte er am Sonntagnachmittag einen ausverkauften Saal melden. In diesen Zeiten leider keine Selbstverständlichkeit.

Aber das Programm, dass der Literat Thomas Hoffman auf die Beine gestellt hatte, ließ auch kaum einen Wunsch offen. Die Ehrengarde hatte eine fulminante Eröffnung hingelegt und auch die Jugendtanzgruppe der Kammerkätzchen & Kammerdiener stand ihren großen Vorbildern in nichts nach. Mit Jürgen Beckers, Jörg Runge und Guido Cantz sorgten immerhin drei Redner im Verlauf der Sitzung auch immer wieder für ruhigere Töne.

Foto: Andreas Klein

Erstmals seit vielen Jahren haben die Kammerkätzchen und Kammerdiener mit Jenny Schulze und Thorben Stiebel wieder ein sog. Kathrinchenpaar. Damit lebt eine alte Tradition wieder auf. Die neuen Tänze waren perfekt abgestimmt und sorgten für Standing Ovation im Sall. Das Highlight des Nachmittages.

Von der ersten Minute an hatte der ausverkaufte Saal im Tanzbrunnen Betriebstemperatur. Mit den Höhner, Cat Ballou, Rabaue und einem perfekten Finale mit Kassalla. Zwischendurch kam auch das Dreigestirn vorbei und der Präsident des Festkomitee Kölner Karneval Christioph Kuckelkorn verlieh Achim Kaschny die Ehrung „200 Jahre Kölner Karneval“.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)