Bürgergarde BlauGold gewinnt Hitzeschlacht

Posted By on 7. Juni 2014

Foto: Garde-Corps Grün-Weiß

Die Turniermannschaft der Bürgergarde Blau Gold sichert sich in einer Hitzeschlacht den 9. Garde Cup beim karnevalistischen Pfingstfußballturnier des Garde-Corps Grün-Weiß Köln vun 1998 e.V.. Die blau goldene Mannschaft besiegte die Lechernicher Stadtgarde im Endspiel mit 3:2 nach Elfmeterschießen.

Das Spiel um Platz drei gewann die Mannschaft der Altstädter Köln gegen das Garde Corps Köln-Porz mit 6:5. Den Fairnesspokal sicherte sich die Fußballmannschaft der Drachenhorde.

Mit neun Treffern wurde Pierre Hartwig (26) vom Gastgeber und Titelverteidiger Garde-Corps Grün-Weiß Köln Torschützenkönig des karnevalistischen Fußballturniers. Bester Torwart wurde Stefan Schulz (31) von den Kaschemme Kruffer.

„Der 9. Garde Cup war ein großes Familienfest zu Pfingsten“, erklärt Frank Merkens (46), Präsident und Kommandant des Garde-Corps Grün-Weiß Köln. „Unsere Schiedsrichter, die bei den Temperaturen kühlen Kopf gewahrt haben, waren sehr angetan von dem sportlichen verhalten aller Turnierteilnehmer. Wir danken allen Teilnehmern, Schiedsrichtern und Ehrenamtlichen unseres Corps für ihr Engagement.“

Der Stammtisch historische Völker bestritt sein letztes Spiel mit Alexander Volzone (8), Julia Büring (9) und Antonio Volzone (12). Joel Heuter (13) verstärkte beim Turnier die Mannschaft der Nepesser Naaksühle, Niklas Berg (14) den Gastgeber während des gesamten Turniers. Willi Knippig (60), Ex-Profi und Bollwerk beim Wuppertaler SV, hütete das Tor der Historischen Völker. „Das Garde-Corps Grün-Weiß Köln steht für bodenständigen Karneval von, für und mit Familie und wir sind stolz auf diese einzigartige Turnieratmosphäre“, so Merkens weiter.

Der 10. Garde Cup ist für den Pfingstsamstag, 23. Mai 2015, geplant.

Posted by admin