Feier des 11.11. der Kölner Narren-Zunft

Posted By on 15. November 2014

Foto: Andreas Klein

Von Deutz auf die andere Rheinseite ist die Kölner Narren-Zunft mit ihrer Feier zum Elften im Elften gezogen: Aus dem Radisson blu am Messekreisel in das Marriott Hotel in Rheinnähe. Wie Pressesprecher Stephan Küpper erklärte, ist man hier wohl dem Wunsch der Mitglieder gefolgt: „Man wollte einfach mal eine andere Location ausprobieren. Es gibt ja genügend tolle Locations in Köln. Und das Marriott gehört da sicherlich zu den besten Adressen Kölns.“

Die knapp 190 Mitglieder, die dem Ruf ihrer Gesellschaft gefolgt waren, konnten sich auf ein erstklassiges Essen freuen. Im Rahmenprogramm gab es mit Christian Papen (der laut Literat Jens Andersen „den Saal abgerissen hat“) und Giesbert Fleumes (mit einer veränderten Rede, die laut Andersen nicht immer zündete) zwei äußerst passende Programmpunkte für diesen geselligen Abend, in dessen Verlauf Bannerhär Thomas Brauckmann vier neue Senatoren in den Kreis der Narren-Zunft aufnehmen konnte. Und natürlich durfte auch die gesellschafts-eigene Kinder- und Jugendtanzgruppe nicht fehlen, die ihre neue Tänze bereits am frühen Abend präsentiert hatte.

Höhepunkt war in diesem Jahr die Verleihung des „Goldenen Herzen“ an Elisabeth Conin, Vorstandsmitglied des Festkomitee Kölner Karneval und Prinzenführerin des Kölner Kinderdreigestirns. Die Laudatio auf Elisabeth Conin hielt der Kölner Ex-Oberbürgermeister Fritz Schramma, der die zahlreichen Verdienste von Conin würdigte. Selbstverständlich erhielten auch die Gäste den Sessionsorden der Kölner Narren-Zunft, der an diesem Abend vorgestellt und an die anwesenden Mitglieder verteilt wurde.

Posted by admin