Der Oberjeck der Session 2015

Posted By on 12. Februar 2015

Foto: Andreas Klein

Harald Linnartz, Ehrenpräsident der K.G. „Löstige Paulaner“, läuft seit einigen Tagen besonders stolz durch die Kölner Säle. Der erfahrene Sitzungsleiter hatte auf einer Karnevalssitzung einer Pfarrei, die er seit einigen Jahren leitet, das Kölner Dreigestirn zu Gast. Die Tollitäten zeichneten Linnartz mit der diesjährigen Prinzenspange aus. Prinz Holger I. heftete ihm die Spange an – und dabei geschah dem Prinz ein kleines Mißgeschick: Er „tackerte“ nicht nur die Spange an das Revers von Linnartz – sondern auch seinen weißen Prinzen-Handschuh! Und da die Zeit beim Dreigestirn, wie so oft, drängte, blieb keine Zeit, den Handschuh zu „befreien“. Prinz Holger I. öffnete daher seinen Handschuh und liess diesen am Revers hängen …

Seitdem läuft Harald Linnartz mit einem Handschuh am Revers durch die Säle – und freut sich diebisch darüber, dass er als einziger Kölner Jeck in dieser Session die „Prinzenspange in Sonderstufe – mit Handschuh des Prinzen“ sein Eigen nennen darf.

Gerüchteweise soll hier aber auch eventuell eine andere Tradition versteckt Einzug gehalten haben: Bei Hochzeiten ist es ja Brauch, dass die Braut ihren Brautstrauß in die Menge wirft – und die Dame, die den Strauß fängt, soll die nächste Braut sein. Vielleicht wollte Prinz Holger I. hiermit ein verstecktes Zeichen setzen, wer nächste Session nach seinem Wunsch Prinz Karneval werden soll … ALAAAF!!!

Posted by admin