Herrenfrühschoppen der Kölner Narren-Zunft

Posted By on 10. Januar 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Und auch die Kölner Narren-Zunft nutzt ihren traditionsreichen Herrenfrühschoppen im Mercure Hotel Severinshof für interne Ehrungen und bietet den Gästen ein buntes Programm. Unter den Gästen nicht nur die Mitglieder der Gesellschaft, sondern auch zahlreiche Vertreter befreundeter Karnevalsgesellschaften, die teilweise schon ab Herbst dem Herrenfrühschoppen entgegen fiebern.

Nach der Begrüssung durch Bannerhär Thomas Brauckmann wurden fünf neue Zunftmeister in die Gesellschaft aufgenommen. Bürgermeister Hans-Werner Bartsch und Günter Nowitzki, Direktor Geschäftsbereich Businesskunden bei NetCologne, wurden zu Ehrensenatoren der Kölner Narren-Zunft ernannt. Ehrenzunftmeister darf sich seite heute Willi Brings nennen; Brings ist seit Jahren Senator und Zunftmeister der Gesellschaft, musste aber aus gesundheitlichen Gründen als Zunftmeister zurücktreten, weshalb ihn die Gesellschaft zum Ehrenzunftmeister ernannte.

Zur Stärkung für den restlichen Tag gab es ein deftiges kölsches Büffet mit rheinischem Sauerbraten und Schinkenkrustenbraten sowie allerlei leckeren Salaten und natürlich – als Tüpfelchen – süßen Leckereien. Im Programm begeisterten Michael Hehn als „Dä Nubbel“, die „Huusmeister vum Bundesdaach“ mit ihrem politischen Vortrag, das Kölner Dreigestirn, Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ und Dieter Röder als „Ne Knallkopp“.

Posted by admin