Kostümsitzung der Kölner Narren-Zunft

Posted By on 22. Januar 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Pünktlich mit dem Beginn der Kostümsitzung der Kölner Narren-Zunft im Kristallsaal der Koelnmesse begann es in Köln zu regnen. Nach den Frostnächten und den Temperaturen nahe des Gefrierpunkts in den letzten Tagen hatten die Wetterfrösche daher Blitzeis und Glätte vorhergesagt. Die Kölner Polizei warnte auch an den Rheinbrücken vor Glätte – doch das Chaos blieb aus! Lediglich im Kölner Umland kam es zu Glatteis und den damit verbundenen Unfällen.

Aber im Kristallsaal war es ja trocken und warm – und bis zum Ende der Sitzung sollte der Regen ja auch wieder aufgehört haben. Das Programm bot bis dahin abwechslungsreiche Unterhaltung: Musikalisch sorgten die Bläck Fööss, Kasalla, Paveier, Querbeat und die Klüngelköpp für Stimmung. Für Lachsalven sorgten Guido Cantz und Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“. Mit ihren tänzerischen Darbietungen begeisterten die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Kölner Narrenzunft sowie die Rheinmatrosen der Große Mülheimer Karnevals-Gesellschaft. Das Kölner Dreigestirn und das Korps der Roten Funken komplettierten das Programm am heutigen Abend.

Übrigens: Die Kölner Narren-Zunft veranstaltet bekanntlich eine der letzten beiden „Blaue Montags-Sitzungen“ am Montag vor Weiberfastnacht. Die Sitzung bietet ein Top-Programm – und es gibt noch ein paar Restkarten! Wer Interesse hat, kann sich auf der Website der Gesellschaft informieren und noch Karten ordern.

Posted by admin