Kostümsitzung der K.G. Rocholomäus

Posted By on 28. Januar 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Im ausverkauften großen Festsaal der Sartory-Betriebe feierte die K.G. Rocholomäus heute wieder Kölns größte Pfarrsitzung. Gleich zu Beginn zog das Kölner Kinderdreigestirn gemeinsam mit dem Korps der EhrenGarde der Stadt Köln in den Saal ein. Dabei traf Kinderprinz Luis I. nicht nur auf viele bekannte Gesichter aus der Pfarrgemeinde, sondern auch auf seinen Vater, seinen Opa, zwei Onkel und zwei Groß-Onkel, die alle Mitglieder bei Rocholomäus sind.

Nachdem Fritz Schopps als „Et Rumpelstilzje“ in dieser Session wieder an seine alten Erfolge anknüpft, buchten die jecken Rocholomäer den Reimredner für den heutigen Abend. Die Klüngelköpp sorgten gerade auch mit ihren Balladen für Gänsehaut-Stimmung. Guido Cantz sorgte für Lachsalven, bevor die Höhner aufspielten und die Pause einläuteten.

Mit dem Aufzug der Tollitäten, dem Kölner Dreigestirn, startete die zweite Abteilung. Während des Mützenappells von Rocholomäus sammelte man spontan für die Spendenaktion des Dreigestirns; hierbei kamen 2.500,00 € zusammen, die heute übergeben wurden. BRINGS, die Bläck Fööss, Bernd Stelter und Querbeat unterhielten hiernach die bunt kostümierten Gäste bis in den frühen Morgen. Im Rahmen der Sitzung übergab der „Rocholomäus Freundeskreis“ unter Federführung von Baas Bernhard Conin einen Scheck über 20.000 € an Rocholomäus-Präsident Norbert Haumann. Rocholomäus nutzt die Spende, wie in den letzten Jahren auch, um Projekte in der Pfarrgemeinde zu unterstützten.

Posted by admin