Treuer Husar startet mit Herrenfrühschoppen in die Session

Posted By on 7. November 2016

Foto: Andreas Klein

Foto: Andreas Klein

Bereits am Samstagabend startete das Korps der K.G. „Treuer Husar“ blau-gelb mit der „Korpsmesse op Kölsch“ in der Pfarrkirche St. Ursula in die Session. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Michael Eschweiler gehalten. Musikalisch wurde die Messe vom Musikzug der K.G. „Treuer Husar“ und den Gele Ryders aus Maastricht gestaltet. Anschließend traf man sich noch auf einen Absacker im gegenüber der Pfarrkirche liegenden Casino der Gesellschaft.

Am Sonntag ging es dann zum Herrenfrühschoppen in das Lindner Hotel in der Magnusstraße. Die Veranstaltung hatte ein Jahr Pause eingelegt und wurde dabei konzeptionell ein bisschen überarbeitet: Bislang trafen sich zum Herrenfrühschoppen des Treuer Husar immer geladene Gäste, meistens die Präsidenten und Vorsitzenden der Festkomitee-Gesellschaften. Doch für dieses Treffen hat sich seit ein paar Jahren den Korpsappell des Treuer Husar am Anfang des jeweiligen Jahres etabliert. Deshalb hat man den Herrenfrühschoppen nun für jedermann geöffnet – und gleich 200 Herren waren dem Ruf des Korps in das modern umgebaute Lindner Hotel gefolgt.

Mit dem Korps der K.G. „Treuer Husar“ blau-gelb startete man in den Tag. Der Musikzug, das Tanzcorps und das Tanzpaar unterhielten die Gäste gleich zu Beginn mit ihren Darbietungen. Danach sorgte Dieter Röder als „Ne Knallkopp“ für die ersten Lacher beim Treuer Husar in dieser Session. Die Domhätzjer und die Micky Brühl Band (Foto) sorgten mit ihren Liedern für Schunkel- und Partystimmung bei den Herren. Fürs Auge gab es anschließend die Showtanzformation „High Energy“, die in spacigen Outfits den Saal stürmten. Zum Finale am frühen Nachmittag brachten die Cöllner noch einmal ihre Hits an das Ohr der jecken Männer.

Posted by admin