Große Mülheimer K.G. schlittert zum Ordensabend

Posted By on 7. Januar 2017

Fotos: Anja Bögge

Hui, was war das für eine Rutschpartie am heutigen Abend! Blitzeis verwandelte die Straßen in der Kölner Region in spiegelglatte Eisbahnen; es krachte an allen Ecken und Enden der Stadt und die Notaufnahmen der Kölner Krankenhäuser waren brechend voll. Und in der Mülheimer Stadthalle, dem „Jöözenich op d´r Schäl Sick“, feierte die Große Mülheimer K.G. ihren traditionellen Ordensabend.

Mit dem Einzug der beiden Tanzgruppen, den „großen“ Rheinmatrosen und den Minis, eröffnete die Gesellschaft den Abend. Nach der Begrüssung der Gäste, die es trotz der widrigen Wetter- und Straßenbedingungen in die Stadthalle geschafft haben, wurde der neue Sessionsorden der Gesellschaft vorgestellt und ein deftiges Buffet eröffnet. Nach der Stärkung wurden die neuen Mitglieder der Große Mülheimer K.G. auf der Bühne begrüsst und ihnen wurden die Gesellschaftsmützen überreicht. Anschließend wurden verdiente, langjährige Mitglieder der Gesellschaft durch den Vorstand geehrt.

Flieg, Lukas, flieg! 😉

Beim Auftritt der beiden Tanzgruppen durfte WDR-Moderator Lukas Wachten zeigen, was er in der ersten Folge der Serie „JECK CHECK“ (jeden Dienstagabend in der Lokalzeit Köln beim WDR) bei der Tanzgruppe gelernt hatte: Böse Zungen behaupten ja schon lange, dass Lukas Wachten etwas abgehoben sei – jetzt haben wir sogar den Fotobeweis! Später erzählte uns Wachten, dass sein Auftritt beinahe nicht geklappt hätte: „Ich bin mit der Bahn zum Wiener Platz und wollte dann zu Fuß zur Stadthalle. Das ist ja nicht weit. Aber bis dahin gibt es eine kleine, fiese Steigung. Nur wenige Zentimeter Höhenunterschied! Aber bei Glatteis und mit den Tanzschuhen ein fast unüberwindbares Hindernis!“

Den Rest der Abends feierte die Große Mülheimer K.G. zu musikalischen Klängen – und erst beim Verlassen der Halle holten die Wetterkapriolen die Jecken auf den Boden der Tatsachen zurück. Teilweise im wahrsten Sinne des Wortes!

Posted by admin