Flittarder K.G. prunkt in der Mülheimer Stadthalle

Posted By on 21. Januar 2017

Foto: Andreas Klein

Knapp 1.020 jecke Flittarder (und deren Freunde …) hatten sich am heutigen Samstagnachmittag aufgemacht, um im Gürzenich der Schäl Sick, der Stadthalle im beschaulichen Nachbardorf Köln-Mülheim, die traditionelle Prunksitzung der Flittarder K.G. zu feiern. Holger Kirsch, Prinz Karneval der Session 2015, übernahm die Sitzungsleitung, während Präsident Henry Jahn sich das Schauspiel wohlwollend aus dem Saal anschaute.

Mit den Paveier startete man in den Abend. Und gleich zu Beginn der Sitzung wurde der ehemalige Senatspräsident der Flittarder K.G., Berthold Utsch, zum Ehrensenatspräsidenten ernannt. Martin Schopps sorgte für erste Lacher im Saal am heutigen Nachmittag. Die Räuber holten mit ihren Hits die Jecken von den Stühlen. Bernd Stelter sorgte anschließend wieder für Lachsalven, bevor die StattGarde Colonia Ahoj auch diesen Saal quasi Abriss – auch hier war wieder das legendäre Tanzcorps die Abteilung, welche die Stimmung im Saal zum Überkochen brachte. Kasalla und die Domstürmer konnten die Partystimmung aufnehmen und weiterführen. Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ musste da schon den ein oder anderen Jeck maßregeln, aber das macht der Blötschkopp ja immer irgendwie. Zum Finale zog das Rheinische Tanzcorps „Echte Fründe“ mit der Kindertanzgruppe auf die Stadthallen-Bühne; beide Gruppen feiern in dieser Session Jubiläum. Die Kindertanzgruppe wird in dieser Session zehn Jahre alt und das große Tanzcorps ist genau doppelt so alt. Deshalb sind auch beide Gruppen als Pins auf dem diesjährigen Sessionsorden der Flittarder K.G. verewigt.

Posted by admin