Dellbröcker Boore feiern heute met Mädcher un Madämcher

Posted By on 22. Januar 2017

Fotos: Andreas Klein

Im ausverkauften Forum der Gesamtschule Holweide starteten heute die Dellbröcker Boore der K.G. UHU in die Sitzungssession. Gleich zu Beginn der Sitzung konnte Sitzungsleiter Rainer Ott das 500. Mitglied der K.G. UHU, Jörg Johannpaschedagg, begrüssen. Ob die Urkunde, die Johannpaschedagg erhielt, wegen des Namens im Querformat erstellt werden musste, ist leider nicht überliefert …

Für Literat Michael Hebbinghaus, der nach der letzten Session das Amt von Klaus Fischer übernommen hat, war heute Premiere. Allerdings liess der erfahrene Fischer seinen Nachfolger nicht ins kalte Wasser springen, er stand seinem Nachfolger bei Bedarf zur Seite. Passend zum Sessionsmotto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ eröffnete die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Schnäuzer Pänz“ der K.G. UHU die heutige Sitzung.

Druckluft

Die junge Brass-Formation „Druckluft“ sorgte für ein erstes musikalisches Highlight. Anschließend zog das Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett auf die Bühne der Schulaula. Mit Bernd Stelter und Ingrid Kühne als „De Frau Kühne“ gab es danach gleich eine doppelte Ladung auf die Lachmuskeln. Mit dem Kölner Dreigestirn der Session 2017 ging es in die Pause.

Die Band „cat ballou“ eröffnete musikalisch die zweite Abteilung. Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ sorgte am späten Abend noch einmal für Lachsalven. Die Bläck Fööss erhielten auch heute wieder traditionell Frikadellen, anlässlich des Sessionsmottos in der Version „Kindergeburtstagsfrikadellen“. Das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte zeigte um kurz vor Mitternacht noch seine akkrobatische Tanzdarbietung, bevor es mit den Domstürmer dem Ende der heutigen Sitzung entgegen ging.

 

 

Posted by admin