Rote Funken sin bei de Pänz vun de Söck

Posted By on 27. Januar 2017

Fotos: Andreas Klein

Das diesjährige Sessionsmotto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ hat die Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. (kurz: Rote Funken) zu einer besonderen Aktion inspiriert: Das Social-Media-Team der Roten Funken hatte die Idee, passend zum Sessionsmotto neu geborene Erdenbürger in einem Kölner Krankenhaus auf der Geburtstation zu besuchen und diese gebührend willkommen zu heißen.

Heute Mittag war es dann so weit: In der Frauenklinik des Krankenhaus Holweide besuchte eine kleine Abordnung der Roten Funken unter der Leitung von Vorstandsmitglied Günter Ebert die Neugeborenenstation und überbrachte den jungen Kölner Erdenbürgern kleine rot-weiße Ringelsöckchen als Grundlage für das erste Karnevalskostüm. Die Mütter erhielten von den Funken einen kleinen rot-weißen Blumenstrauß und eine einjährige Ehrenmitgliedschaft im Fan-Club der Roten Funken, den FunkeFründe.

Mit über 2.000 Geburten im Jahr zählt die Station im Klinikum Holweide zu den „bevorzugten Landeplätzen der Klapperstörche“ in Köln.

 

 

 

Posted by admin