Große Mülheimer feiert Kostümsitzung im Tanzbrunnen

Posted By on 5. Februar 2017

Foto: Andreas Klein

Ausverkauftes Haus am heutigen Abend auch im Theater am Tanzbrunnen bei der diesjährigen Kostümsitzung der Große Mülheimer K.G., deren Präsident Hans Wirtz am heutigen Abend krank das Bett hüten musste. Die Sitzungsleitung übernahm daher Schatzmeister Jürgen Hauke, der souverän durch die Veranstaltung leitete.

Mit dem Elferrat der Gesellschaft zog die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Rheinmatrosen Minis“ zu Beginn der Sitzung mit auf die Bühne. Die Kinder und Jugendlichen zeigten ihre über das Jahr gelernten Tänze und begeisterten die bunt kostümierten Jecken. Martin Schopps sorgte für die ersten Lacher des Abends. Die Paveier holten mit ihren Hits die Jecken von den Stühlen und sorgten für Partystimmung im Rund des Tanzbrunnen-Theaters. Beim Auftritt der Tanzgruppe „Rheinmatrosen“ der Große Mülheimer K.G. wurde Patricia Baur für ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum von der Gesellschaft ausgezeichnet. Mit BRINGS und ihren rockigen Liedern sowie den Gags von Guido Cantz ging es in die Pause.

Die zweite Abteilung eröffneten die Höhner mit ihren Hits, dicht gefolgt von Bernd Stelter und seinem Redebeitrag. Das Kölner Dreigestirn machte den Gäste der rechtsrheinischen Gesellschaft seine Aufwartung, bevor Bauchredner Klaus Rupprecht seinen vorlauten Affen „Willi“ auf das Publikum und den Elferrat losliess. Mit Kasalla endete die diesjährige Veranstaltung am frühen Sonntagmorgen.

Posted by admin