Erste Mädchensitzung der Roten Funken mit neuer Ehren-Knabbüß-Trägerin

Posted By on 8. Februar 2017

Fotos: Anja Bögge

Im ausverkauften Festsaal des Maritim Hotel Köln feierten am heutigen Nachmittag die Roten Funken ihre erste von zwei traditionellen Mädchensitzungen. Rund 1.600 bunt kostümierte Wiever waren dem Ruf des ältesten Kölner Traditionskorps gefolgt, um bei einem kurzweiligen Programm zu feiern.

Un dä Hoot, dä steiht ihr jot …

Beim Aufzug des Korps der Roten Funken war es deutlich sichtbar: Nachwuchsprobleme hat man keine! Eine starke Kindergruppe zog gemeinsam mit dem Korps auf die Bühne – und die Damen erfreuten sich an dem herrlichen Bild. Ein paar Funken blieben anschließend auf der Bühne, um ein buntes Bild für den Auftritt von Marita Köllner zu stellen. Der Elferrat der Roten Funken tauschte seine Kopfbedeckung gegen rote Perücken – und Marita wirbelte mit Spaß über die Bühne. Anlässlich ihres 50-jährigen Bühnenjubiläums wurde Marita Köllner von Funken-Präsident Heinz-Günther Hunold zur „Ehren-Knabbüß-Trägerin“ ernannt. Der Funkenhelm, den sich Köllner anlässlich der Ehrung aufsetzte, war aber wohl eine Nummer zu groß …

Foto: Andreas Klein

Mit Guido Cantz, Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“ und Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ gab es im Laufe des Nachmittags viel zu lachen. Musikalisch unterhielten die Paveier, die Höhner und BRINGS die jecken Mädcher. Das Kölner Dreigestirn der Session 2017 brachte das Kölner Kinderdreigestirn mit auf die Bühne – und die StattGarde Colonia Ahoj mit ihrer Bordkapelle, dem Shanty-Chor und „den schärfsten Schenkel Kölns“ – dem Tanzcorps – rissen wieder einmal die Damen von den Stühlen.

Posted by admin