Treuer Husar feierte wie „Anno dazumal“

Posted By on 9. Februar 2017

Foto: Andreas Klein

Ein neues Format präsentierte die K.G. Treuer Husar blau-gelb am heutigen Abend in Kooperation mit dem Lindner Hotel City Plaza am Friesenplatz: Unter dem Titel „Husaren Anno dazumal“ bot man den knapp 170 Gästen einen All-Inklusive-Abend mit leckerem Essen, kalten Getränken und einem unterhaltsamen Programm in einem Rahmen, der einen in die 1930er, 1940er Jahre zurückversetzte – auch optisch, denn selbst die Crew des Hotels hatte sich entsprechend gekleidet.

Zur Einstimmung in den Abend gab es zu Beginn der Veranstaltung für die Gäste „Kölsche Tapas“, also u. a. Blutwurst, Leberwurst und „Halve Hahn“. Das Programm eröffnete die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Husarenpänz“ mit ihrer tänzerischen Darbietung. Mit alten kölschen Liedern begeisterten anschließend die Fleischersänger Köln, der Chor der Kölner Fleischerinnung, die Gäste. Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ sorgte mit seiner Type für Lachsalven im Saal – und ein paar Gäste bekamen ob der lustigen Type des lallenden Karnevalisten sogar Schnappatmung. Ralf Knoblich als „Dä Knubbelisch vum Klingelpötz“ konnte ebenso mit seinem Vortrag die Lacher für sich verbuchen. Thomas Cüpper als „Et Klimpermännche“ brachte mit seinen Evergreens aus den Federn von Ostermann, Berbuer und Co. die durchweg edel gekleideten Gäste zum Schunkeln.

In der Pause servierte das flinke Team des Lindner Hotel City Plaza den Gästen ein leckeres Essen; wahlweise gab es Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen oder Krustenbraten mit Speckbohnen und Drillingen. Als Dessert gab es Eis, welches die jungen Damen und Herren des Serviceteams aus dem Bauchladen heraus servierten.

Nach der Pause eröffneten die Hellige Knäächte un Mägde mit ihren traditionellen Tänzen die zweite Abteilung. Gerd Rück liess für den besonderen Abend seine Type als „Ne Weltenbummler“ noch einmal aufleben und begeisterte mit seinem Vortrag. Für seine eher ruhigen Couplets bekannt ist Wicky Junggeburth, der auch am späten Abend den Saal noch einmal zum Zuhören bewegen konnte. Zum Finale lieferten die Rabaue einen Auftritt im nostalgischen Stil ab.

Posted by admin