Bürgergarde „blau-gold“ ernennt Ludwig Sebus zum Marschall

Posted By on 10. Februar 2017

Foto: Andreas Klein

Mit dem Aufzug des eigenen Korps startete die Bürgergarde „blau-gold“ in ihre Kostümsitzung im ausverkauften großen Festsaal der Sartory-Betriebe. Im Rahmen des Aufzuges wurden zwei Personen besonders hervorgehoben: Denise Willems, in dieser Session neue Tanzmarie beim blau-goldenen Traditionskorps, erhielt von ihren Korpskameraden einen Fuchsschwanz – Hintergrund der Aktion war, dass Willems mit ihrem Sessionsfahrzeug bereits eine Woche nach Übergabe (wir berichteten) eine „Begegnung“ mit einem Fuchs hatte. Dem Tier ist wohl nichts passiert, nur den Schreck hatten wohl Tier und Marie in ihren Knochen.

Besonders geehrt wurde beim Korpsaufzug das Karnevalsurgestein Ludwig Sebus, der am heutigen Abend zum Marschall ernannt wurde. In seiner Laudatio liess Laudator Ken Reise einen Einspieler des Jahres 1953 aus dem Gürzenich erklingen, in dem Sebus als „Nachwuchskünstler“ angekündigt wurde. Der 91-jährige Sebus freute sich sichtlich über die hohe Auszeichnung als Marschall „seiner Bürgergarde“.

Im nachfolgenden Programm gab es mit Bauchredner Klaus Rupprecht („Klaus & Willi“), Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ und Guido Cantz viel zu lachen. Musikalisch unterhielten Kasalla, die Paveier, cat ballou und die Höhner die bunt kostümierten Gäste. Tänzerisch setzten sich die „Kölsche Greesberger“ in Szene und das Korps der Roten Funken eröffnete die zweite Abteilung.

Posted by admin