Kinderball der Kölsche Lotterbove ein voller Erfolg

Posted By on 11. Februar 2017

Fotos: Andreas Klein

Rund 300 jecke Pänz waren dem Ruf der K.G. Kölsche Lotterbove in die Wolkenburg gefolgt, um einen Nachmittag lang kinderkompatiblen Karneval zu feiern. Unter den bunt kostümierten Kids waren auch einige Kiddies, denen es nicht so gut geht: Neben Kindern aus Kölner Kinderheimen hatte die Gesellschaft auch krebskranke Kinder aus der Kinderklinik Amsterdamer Straße zum Kinderball eingeladen.

Günter mit seiner Beute …

Nach der Begrüssung zeigte das Kinder- und Jugendtanzcorps der Große Junkersdorfer K.G. ihr tänzerisches Können. Willi Mölders als „Ne Spetzboov“ und Timo Schwarzendahl als „Ne Frechdachs“ unterhielten die Pänz mit ihren Liedern. Anschließend zeigte auch die Kinder- und Jugendtanzgruppe „De Klabautermänner“ der Neppeser Schefferjunge ihre Tänze. Das Kölner Kinderdreigestirn kam auf die letzte Sekunde von einem Auftritt bei einem großen Kostümvertrieb in Frechen. Tommy Walter brachte die Kids zum Mitsingen. Die Kindertanzgruppe der Blauen Funken zeigte noch einmal das über das Jahr gelernte. Bei Claudia Roland hielt es die Pänz nicht mehr im Saal – sie stürmten die Bühne und tanzten und sangen mit. Die Tanzmäuse der Bürgergarde „blau-gold“ brauchten für ihre tänzerische Darbietung dann wieder Platz op d´r Bühn. Mit Stefan Dahm, der auch sein diesjähriges Mottolied präsentierte, ging die kindgerechte Veranstaltung am späten Nachmittag dem Ende entgegen.

Wie in den Jahren zuvor gab es für die kleinen Gäste einen Kinderorden sowie ein Stofftier als Erinnerung an den kurzweiligen Nachmittag. Über die reiche Beute freute sich, wie auf unserem Foto zu sehen, auch das dienstälteste Kind der Gesellschaft, Lotterbove-Präsident Günter Mies.

Posted by admin