26. Ausgabe von „Jnadenlos Jeck“ wieder ein Erfolg

Posted By on 18. Februar 2017

Fotos: Andreas Klein

Rund 1.500 jecke Jugendliche und Junggebliebene bevölkerten ab 18 Uhr das Gelände rund um die Mülheimer Stadthalle, um Kölns legendärste Jugendveranstaltung „Jnadenlos Jeck“ der Müllemer Junge zu besuchen. Das Security-Team um den singenden Türsteher Ramon Ademes hatte alle Hände voll zu tun, den Ansturm einigermaßen zeitlich zu bewältigen – denn die Sicherheit der jecken Jugendlichen ist natürlich das Wichtigste, neben der Musik auf der Bühne natürlich! Doch eines muss man festhalten: Im Gegensatz zu vielen anderen Securityteams, die im karnevalistischen Einsatz sind, gehört das Team von Ramon – neben den alt-bekannten Wachleuten vom LUCHS Wachdienst – zu den freundlichsten Securities im Kölner Karneval!

Volles Haus in Mülheim

Auf der Bühne gaben sich die Top-Musikbands die Klinke in die Hand … Redner sind bei der geballten Jugend nicht wirklich erwünscht und bis auf die „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“, die Heimrecht haben, machen am heutigen Abend auch die Tanzgruppen und Korpsgesellschaften einen großen Bogen um die Mülheimer Stadthalle: Die Jugend will Party!

Mit den drei Mädels von „La Mäng“ als Vorgruppe eröffnete Sitzungsleiter Alexander Dick das abendliche Happening. Nach den Boore präsentierte sich das Tanzcorps in doch ungewohntem Outfit und mischte sich danach unter die feiernde Meute. Geboten wurde mit papallapap, den Domstürmer, BRINGS, Querbeat, cat ballou, den Klüngelköpp, Pläsier und Miljö eine bunte musikalische Mischung aus Top-Highlights und guten Nachwuchs-Bands. Hier zeigte Literat Alexander Dick wieder eine glückliches Händchen für eine ausgewogene Programmmischung.

Und die ersten Kartenbestellungen für die 27. Ausgabe der jnadenlos jecken Jugendparty der Müllemer Junge nahm das Team bereits während der Veranstaltung gerne an …

Posted by admin