Hääre feierten heute mit den Dellbrücker Boore deftig Karneval

Posted By on 18. Februar 2017

Fotos: Andreas Klein

Im Forum der Gesamtschule Holweide startete am heutigen Abend mit der „Dellbröcker Boore nor för Häre“ der dreitägige Sitzungsmarathon der K.G. UHU – heute Herren, morgen Kinder und am Sonntag feiern die Mädcher. Dem Ruf der Gesellschaft zum deftigen Veedelskarneval waren u. a. 25 Präsidenten, 30 Senatspräsidenten, zahlreiche Medienklaafer und der scheidende Festkomitee-Präsident Markus Ritterbach gefolgt.

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Schnäuzer Pänz“ eröffnete man den Abend passend zum diesjährigen Sessionsmotto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“. Das Tanzcorps „Echte Fründe“ der Flittarder K.G. zeigte anschließend, warum man in den letzten Jahren zu den Top-Tanzcorps im rheinischen Karneval aufgestiegen ist. Anschließend brachte Wolfgang Trepper mit seinem Vortrag die anwesenden Herren an den Rand eines Lachanfalls. Die junge Band „Miljö“ sorgte mit ihren Hits für Stimmung unter den jecken Männern vun Kölle. Ralf Knoblich als „Dä Knubbelisch vum Klingelpötz“ sorgte mit seiner urkölschen Typenrede für weitere Lacher im Saal. Kurz vor der Pause sorgten Harald Quast und Achim Schall als „Harry und Achim“ noch dafür, dass die Lachmuskeln sich gar nicht erst erholen konnten.

Die zweite Abteilung eröffneten die Palm Beach Girls mit ihrer tänzerischen Darbietung. Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ sorgte am späten Abend noch einmal für Lachsalven im ausverkauften Saal. Mit den Filue und ihren Hits aus 30 Jahren Bühnenpräsenz und der tänzerisch-akkrobatischen Leistung der Cheerleader des 1. FC Köln ging die erste von drei Sitzungen der Dellbröcker Boore kurz nach Mitternacht zu Ende.

Posted by admin