Der Müllemer Nachwuchs sorgt für überraschendes Opening

Posted By on 19. Februar 2017

Foto: Andreas Klein

Seit 66 Jahren gehört die K.G. Müllemer Junge mit ihren Veranstaltungen nun schon zu den karnevalistischen Highlights von Köln-Mülheim. Und seit jecken 11 Jahren leitet Präsident Siegfried Schaarschmidt mit einem fast unveränderten Vorstand die Geschicke der jecken Gesellschaft. Seit 2007 können Kinder von ihrer Geburt an Mitglied der Müllemer Junge werden – also lange, bevor das diesjährige Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ erdacht wurde. Lukas Dick war der Erste und erhält dafür in diesem Jahr bereits die silberne Mitgliedernadel.

Inzwischen ist die Zahl der Pänz bis 16 Jahre auf stolze 30 Kids angestiegen. Aus diesem Grund wurde im Herbst 2016 mit den „MJ Pänz“ eine neue Abteilung innerhalb der K.G. gegründet. Und genau diese Abteilung sorgte am heutigen Nachmittag für ein überraschendes Opening der diesjährigen Kostümsitzung:

 

Nach diesem Opening zog das Korps der K.G. Treuer Husar Köln mit klingendem Spiel in die Mülheimer Stadthalle ein. Für die Lacher am heutigen Nachmittag sorgten Martin Schopps, Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ und Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“. Für die musikalische Unterhaltung sorgten Kasalla, Björn Heuser, die Klüngelköpp und cat ballou. Neben den „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“, die heute wieder als Tanzgruppe der Müllemer Junge ein Heimspiel hatten, zeigte das Tanzcorps „Colonia Rut-Wiess“ ihr tänzerisches Können. Und auch das Kölner Dreigestirn machte den Müllemer Jecken seine Aufwartung.

Posted by admin