Ehrenmitgliedschaft zum 90. Geburtstag für Ballettmeister Peter Schnitzler

Posted By on 19. Februar 2017

Foto: Altstädter Köln

Am Sonntag, den 19. Februar fand im großen Festsaal des Seniorenwohn- und Pflegeheim St.Vincenz-Haus in Köln, die Feier anlässlich des 90. Geburtstag von Ballettmeister Peter Schnitzler statt. Im Rahmen des Aufzugs des Altstädterkorps wurde das Geburtstagskind durch Altstädter Präsident Hans Kölschbach zum Ehrenmitglied der Altstädter Köln 1922 eV ernennen.

Peter Schnitzler hat zu seinen Altstädtern eine ganz besondere Bindung. Über viele Jahre trainierte er das Tanzkorps und bis zu seinem Ruhestand auch die Tanzpaare, so auch Stefanie und Jens Scharfe.

Zur Session 1961 stellte der damalige Altstädterpräsident Fritz Figge das neue Tanzpaar Gerdemie Pütz und Karl-Heinz Basseng vor. Bereits ab ihrer ersten Session revolutionierten die Beiden, die auch etwas später im wirklichen Leben ein Paar wurden, den Korpstanz im Kölner Karneval. Erste Hebefiguren und eine ganz neue Choreographie, alles gemeinsam geschaffen und einstudiert von Ballettmeister Peter Schnitzler und dessen Ehefrau Hilde. 1967 tritt das Korps erstmalig bei der Kölner Prinzenproklamation auf. Auf der Proklamation 1968 löst der Mariechentanz der Altstädter eine, in dieser Form nicht erwartete, Begeisterung beim Publikum aus. Nach dreimaligen Da Capo schlägt Festkomitee-Präsident Ferdi Leisten, unter dem Beifall der Präsidenten der Traditionskorps, die Altstädter zum (5.) Traditionskorps des Kölner Karnevals vor. Einen Monat später beschließen und bestätigen die Präsidenten der Traditionskorps den Vorschlag von Ferdi Leisten.

(Quelle: Pressemitteilung der Altstädter Köln)

Posted by admin