Fidele Holzwürmer feierten zum 69ten Mal ihre Holzwurmsitzung

Posted By on 25. Februar 2017

Foto: Andreas Klein

Im Kristallsaal der Koelnmesse feierten am heutigen Freitagabend die Fidele Holzwürmer, die Karnevalsgesellschaft der holzverarbeitenden Handwerksbetriebe, ihre traditionelle „Große Holzwurmsitzung“. Den Verein der Fidele Holzwürmer gibt es seit 68 Jahren, trotzdem feiert man die 69te Sitzung. Zum zwölften Mal leitete Walter Passmann, Prinz Karneval in der Session 2005, die Sitzung, die seit Monaten restlos ausverkauft war.

Noch vor Beginn der Sitzung überreichten die Fidele Holzwürmer einen Scheck in Höhe von 500,00 € an die „Ökumenische Ferienspielaktion HöVi-Land„, die vom bekannten Pfarrer Meurer ins Leben gerufen worden ist. In den Sommerferien können hier die Kids aus den sozial schwachen Familien der Stadtteile Höhenberg und Vingst ihre Schulferien mit Spiel, Spaß und leckerem Essen verbringen. Für das HöVi-Land nahmen Andreas Hildebrand und Michael Sebastian die Spende entgegen.

Mit dem Korps der EhrenGarde der Stadt Köln marschierte der Elferrat zu Beginn der Sitzung als Schulklasse verkleidet in den Saal ein. Nach der musikalischen Darbietung des Regimentsspielmannszug der EhrenGarde sowie den tänzerischen Darbietungen von Korps und Tanzpaar gab es dann für die Jecken im Saal ordentlich „Kasalla“ auf die Ohren. Guido Cantz brachte die ersten Lacher im Saal unter und erhielt für sein diesjährige „Blondiläum“ ein Präsent der Fidele Holzwürmer. Die Tanzgruppe „Original Kölsch Hännes´chen“ zeigte ihre traditionellen Tänze, bevor es mit Volker Weininger als „Dä Sizungspräsident“ wieder Material für die Lachmuskeln gab. Mit den Hits der Paveier wie dem letztjährigen Sessionsknaller „Leev Marie“ ging es dann in die Pause.

Die zweite Abteilung eröffneten die Höhner mit ihren Hits. Bauchredner Klaus Rupprecht sorgte mit seinem vorlauten Affen „Willi“ am späten Abend noch für zahlreiche Lacher. Die Räuber holten mit ihren Hits die bunt kostümierten Jecken noch einmal von den Stühlen – und Räuber-Hauptmann Karl-Heinz „Charly“ Brand erhielt ein Abschiedsgeschenk, denn Brand verabschiedet sich bekanntlich nach der Session von seiner aktiven Bühnenkarriere. Das Kölner Dreigestirn der Session 2017 machte den Holzwürmern und ihren Gästen seine Aufwartung. Kurz vor Mitternacht gab es noch einmal einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln mit Martin Schopps und seinem Vortrag. Nach Mitternacht begeisterte dann noch die Micky Brühl Band die Jecken und sorgte bei den Gästen aus ganz Deutschland für Vorfreude auf die 70te Holzwurmsitzung im 69ten Jahr der Fidele Holzwürmer!

Posted by admin