Löstige Paulaner feiern ihre Brauhaussitzung im SION Brauhaus

Posted By on 9. Januar 2018

Foto: Andreas Klein

Im SION Brauhaus in der Kölner Altstadt feierte die Kölner K.G. Löstige Paulaner am gestrigen Montagabend ihre Brauhaussitzung. Diese ist mittlerweile Tradition geworden – liegt aber vom Termin her fast immer parallel zum Regimentsappell eines bekannten Kölner Traditionskorps und wird daher größtenteils von den Medienkollegen gemieden. Wir haben aber trotzdem die Zeit gefunden und uns mal umgeschaut …

Die über 200 bunt kostümierten Jecken im Saal des SION – und damit ist die Bude ausverkauft gewesen – freuten sich auf einen kurzweiligen Abend. Und dass man hier abseits der großen Säle einen lustigen Abend verbringen kann, hat sich schnell herumgesprochen. Unter den Gästen war mit Ex-Hofburg-Barchef Charly Fukuhara ein echter Karnevals-Insider – und auch wieder Barchef, denn die Stuckbar in der Kölner Friesenstraße heißt, wie der EXPRESS berichtet, in der Session jetzt „Charly´s Alaaf Bar“. Da werden die alten Kollegen schräg gegenüber sicherlich „not amused“ sein, zumal man – wie berichtet wird – in der Bar des Pullman Cologne nun zehn Euro Eintritt am Abend zahlen muss.

Nach der Begrüssung durch Präsident Thomas Heinen und Senatspräsident Karl Heinz Effertz sorgten „cat ballou“ für Stimmung mit ihren Liedern. Nachdem die junge Band die Bühne freigemacht hatte, kam ein Künstler, der sich im Brauhaus sicherlich wohler fühlt als auf einer Gürzenich- oder Sartory-Bühne: Volker Weininger in seiner Type als „leicht angesäuselter Sitzungspräsident“ brachte die Kellner im SION mal so richtig auf Trab! Kaum standen das Kölsch und der Schnaps auf dem Tisch, monierte der Sitzungspräsident bereits die „Leerfahrt“ des SION-Kellners! Unter den Jecken, die sich über Weiningers teilweise recht deftigen Humor – welcher vom „Sitzungpräsidenten“ aber hervorragend vorgetragen wird – erfreute, war auch ein bekanntes Gesicht, welches die meisten Jecken im Saal wohl gar nicht erkannten: Kurt Stumpf, ehemaliger Präsident der Prinzen-Garde Köln und zuvor langjähriger Prinzenführer, sass in einer der hinteren Ecken des Brauhauses mit seiner Gattin – und hatte sichtlich Spaß.

Mit den Blömcher, „Willi & Ernst“ (Dirk Zimmer und Markus Kirschbaum aus Koblenz), einem Duo (dessen drittes Mitglied bei uns nicht erwähnt werden möchte … ja, der war zum Nachdenken!) sowie der Band „Miljö“ feierten die Löstige Paulaner bis in den frühen Morgen hinein … und nächste Session wird die Brauhaussitzung dann Brauchtum!

Posted by admin