K.G. Alt-Köllen feierte Kostümsitzung im Sartory-Festsaal

Posted By on 3. Februar 2018

Foto: Andreas Klein

In dieser Session feierte die K.G. Alt-Köllen erstmals ihre Kostümsitzung im großen Festsaal der Sartory-Betriebe und nicht mehr im Maritim-Hotel. Damit ist die Gesellschaft wieder an ihre alte Wirkungsstätte zurück, denn bis vor einigen Jahren feierte die K.G. Alt-Köllen bereits ihre – mittlerweile eingestellte – Gala-Sitzung im Sartory.

Beim Einmarsch mit dem Elferrat zeigten die Kinder- und Jugendtanzgruppe (Foto) sowie die Tanzgruppe „Kölsche Harlequins“ tänzerisch, wie man gekonnt „us der Reih“ tanzt. Musikalisch unterhielten die Domstürmer, Kempes Feinest, Marita Köllner, Rabaue, Pläsier sowie Kuhl un de Gäng die bunt kostümierten Jecken im Saal. Für die Lacher war an diesem Abend Guido Cantz verantwortlich. Natürlich besuchte auch das Kölner Dreigestirn die Veranstaltung. Die StattGarde Colonia Ahoj wurde von den Jecken frenetisch gefeiert, was nicht zuletzt auch dem starken Tanzkorps zu verdanken ist.

Beim Auftritt der Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ überreicht die K.G. Alt-Köllen ein paar Karnevalsorden an die Gruppe, um diese an den an Blutkrebs erkrankten Tänzer der Höppemötzjer, Dennis, weiter zu geben. Sitzungspräsident Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel rief noch einmal dazu auf, dass die Jecken sich am heutigen Vormittag bei der Typisierungsaktion der DKMS für Dennis und die anderen Patienten registrieren lassen.

Posted by admin