Dorint am Heumarkt begrüßt das designierte Kölner Dreigestirn

Posted By on 9. Januar 2019

Fotos: Andreas Klein

Die Mitarbeiter des Dorint am Heumarkt stehen Spalier, als das designierte Kölner Dreigestirn mit seiner Entourage, mehr als 300 Karnevalisten und entsprechend großem Aufsehen in seine neue Hofburg einzieht. Vom neuen Herbergsvater Frank Schönherr erhält das designierte Trifolium den Schlüssel zu „seinem“ Hotel.

Es ist wie im Märchen: Prinz, Bauer und Jungfrau ziehen gemeinsam ihre neue traute Heimstatt, das Dorint Hotel am Heumarkt Köln. Als neuer Hauptpartner stellt das zentral im Herzen Kölns gelegene Haus dem Trifolium und seiner Equipe für die gesamte Session 2019 zehn Zimmer auf der siebten Etage sowie eine Lounge bereit.

Scheckübergabe

„Wir freuen uns darauf, in der Session 2019 perfekte Gastgeber zu sein – sowohl für die leisen Abende als auch für die exklusive Anlässe“, Dirk lserlohe, Vorstand der HONESTIS AG, der Muttergesellschaft der Dorint GmbH. „Als First Class Hotel bringt das Dorint Hotel am Heumarkt Köln alle Voraussetzungen dafür mit, während der Session nach langen Tagen und noch längeren Nächten der ideale Rückzugsort zu sein.“ Iserlohe überreichte dem designierten Kölner Dreigestirn einen Scheck über jecke 11.111,11 € als Startbetrag für die Sammlung der drei Jecken für den guten Zweck.

Das Festkomitee Kölner Karneval hat mit der Dorint GmbH einen Vertrag mit zehnjähriger Laufzeit über die Nutzung des Hauses am Heumarkt in der fünften Jahreszeit geschlossen.

Schlüsselübergabe

Gastgeber in der Hofburg ist Frank Schönherr, der zum Jahreswechsel nicht nur sein neues Amt als Regionaldirektor sondern auch als Direktor des Dorint Hotels am Heumarkt übernommen hat und in dieser Position nun von null auf 111 durchstartet. Er freut sich von Herzen auf die Premiere als Herbergsvater des Dreigestirns, zumal ihm der designierte Prinz Marc I. bereits Mut zugesprochen hat: „Wird schon klappen, ich mache den Job im Dreigestirn ja schließlich auch zum ersten Mal.“

„Mein Kölsch ist sicher noch ausbaufähig“, so Frank Schönherr, „aber eine Weisheit habe ich schon verinnerlicht: ,Et kütt, wie et kütt‘.“ Als die zweitälteste deutsche Hotelkette mit Sitz in Köln sei die Dorint Gruppe „der Domstadt und ihren Traditionen zutiefst verbunden und das Haus am Heumarkt daher der perfekte Ort als Heimstatt der wichtigsten Protagonisten des Karnevals“, so Frank Schönherr.

Entsprechend herzlich begrüßt der Hoteldirektor das Dreigestirn: „Im Trubel der Session sollt ihr hier euer Refugium haben. Es nicht ganz so wie zu Hause, aber wir tun alles dafür, damit es sich für euch so anfühlt.“

(Quelle: Pressemitteilung der Dorint Hotels & Resorts / Fotos & Video: koelsche-fastelovend.de)

Posted by admin