KNZ-Mädchersitzung: Stattgarde mit Pizza für Tisch 5

Posted By on 15. Januar 2019

Fotos: Kölner Narren-Zunft

Was für ein Spektakel! Im mit knapp 1.500 jecken Mädcher komplett ausverkauften Kristallsaal geht es bei der Mädchersitzung der Kölner Narren-Zunft wieder heiß her. Kein Wunder, denn das hochkarätige Programm bietet wieder alles, was die Damenherzen höherschlagen lässt.

Nach dem Einzug des in diesem Jahr jünger besetzten Elferrats mit der EhrenGarde zünden die Paveier direkt den ersten Stimmungsturbo im Saal, an den die Kinder- und Jugendtanzgruppe der KNZ mit Ihrem großartigen Auftritt direkt anschließt. Das direkt im Anschluss auftretende Gentlemen Ensemble der Fauth Dance Company reißt dann mit seiner energiegeladenen Performance die Damen endgültig von den Stühlen.

Der neue Literat der KNZ, die Jungfrau 2017 Stefan(ie) Knepper, lässt es sich trotz eines vor wenigen Tagen erlittenen Mittelhandbruchs nicht nehmen, die Künstler zu empfangen und begleiten. Das macht er dann als nächstes bei den Domstürmern, sodass die hervorragende Stimmung im Saal auch weiterhin am Anschlag bleibt. Und nachdem Guido Cantz mit seinem perfekt pointierten Vortrag eine Lachsalve nach der nächsten abgefeuert hat, empfängt die KNZ voller Stolz das amtierende Kölner Dreigestirn, das seit 1955 erstmalig wieder aus drei verschiedenen Karnevalsgesellschaften stammt.

Pizza für Tisch 5

Highlight ist natürlich wieder die StattGarde Colonia Ahoj. Zum Einzug in den Saal stellt sich die Crew mit einer „Pizza für Tisch 5“ auf. Was es damit auf sich hat? Die Mädels der Stattgarde erzählten am Tag zuvor im Tourbus, dass Sie gemeinsam als Dschungel-Ladies zur KNZ-Mädchersitzung gehen. Einige Crew-Mitglieder sagten daraufhin, dass Sie eine Dschungel-Pizza mit Heuschrecken und Maden belegt an den Tisch geliefert bekommen. Im Karton sind aber natürlich nur Süßigkeiten und eine Grußkarte von der Crew.

Die Stattgarde wird von Kasalla und Brings mit ihren extrem starken Auftritten eingerahmt. Beide schaffen es mühelos, die Stimmung im Saal komplett zum Kochen zu bringen.

Sitzungspräsident und Bannerhär Thomas Brauckmann schließt die Sitzung um kurz nach 20 Uhr und entlässt das hochzufriedene Publikum ins Foyer, wo im Anschluss noch bis zu vorgerückter Stunde mit DJ Henry weitergefeiert wird.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Posted by admin