Elefanten, Alaaf! Kinderdreigestirn im Kölner Zoo

Posted By on 23. Januar 2019

Foto: Werner Scheurer

„Uns Zoo es Heimat“: Unter diesem – vom Original-Sessionsmotto leicht abgewandelten – Leitspruch hat der Kölner Zoo heute hohen Besuch in seinem Elefantenhaus begrüßt. Das amtierende Kinderdreigestirn gab sich die Ehre und durfte die Dickhäuter füttern und streicheln.

„Der Zoo ist für alle Pänz in Köln und Umgebung ein echtes Stück Heimat. Umso mehr freuen wir uns, die Kindertollitäten hier heute begrüßen zu dürfen“, erklärte Zoo-Vorstand Christopher Landsberg. Er überreichte den kleinen Hoheiten den diesjährigen Sessionsorden des Kölner Zoos und wünschte ihnen für die noch folgenden großen Auftritte im kölschen Fasteleer viel Spaß.

Prinz Linus I. (Linus Bayartz), Bauer Adrian (Adrian Franke) und Jungfrau Philippa (Philippa Holtmann) durften samt Gefolge heute einen Blick hinter die Kulissen des Elefantenhauses werfen. Den grauen Riesen, die momentan aufgrund der frostigen Temperaturen ganztätig in der Innenanlage des Elefantenparks zu sehen sind, kamen sie dabei ganz nah.

Im Kölner Zoo leben 16 Elefanten. 2017 wurden gleich drei Jungtiere auf einmal geboren: „Jung Bul Kne“, „Moma“ und „Kitai“. Der Kölner Rüsselreigen entwickelt sich prächtig. Die drei kleinen Bullen spielen, raufen und balgen immer wieder vor den Augen der Besucher, was zu faszinierenden Tierbeobachtungen einlädt.

(Quelle: Pressemitteilung der AG Zoologischer Garten Köln)

Posted by admin