Große Kölner K.G. startet mit Mädchensitzung in die Sitzungs-Session

Posted By on 17. Januar 2020

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Mädchensitzung startete am gestrigen Nachmittag die Große Kölner K.G. in die diesjährige Sitzungs-Session. Im ausverkauften Festsaal des Gürzenich feierten die bunt kostümierten Mädcher bis in den Abend hinein bei einem abwechslungsreichen Programm mit tollen Highlights.

Gemeinsam mit dem Kölner Kinderdreigestirn und der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesberger“ zog der Elferrat unter der Leitung von Präsident Dr. Joachim Wüst in den Saal ein. Traditionell besteht der Elferrat bei der Mädchensitzung der Gesellschaft aus fünf Herren (inkl. Sitzungsleiter Wüst) und sechs Damen, die sowohl von den Domstädter Köln als auch von den Amazonen des Reiterkorps gestellt werden.

Anschließend brachte Ingrid Kühne als „De Frau Kühne“ die Damen zum Lachen. Die Band „Kempes Feinest“ rockte den Saal, bevor es mit Martin Schopps wieder einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln der jecken Damen gab. Richtig „Kasalla“ gab es für die Damen von der gleichnamigen Band und mit Guido Cantz konnten die Mädchen lachend in die Pause ziehen.

Das Tanzkorps der Kölner Rheinveilchen eröffnete die zweite Abteilung. Nach dem erkältungsbedingten Ausfall des Prinz Karneval am Mittwoch war das Kölner Dreigestirn 2020 am gestrigen Donnerstag aber schon wieder komplett unterwegs. Mit den Paveier, Bernd Stelter und BRINGS ging es weiter im Programm bis kurz nach der Tagesschau …

Posted by admin