Herrensitzung der Prinzen-Garde Köln

Posted By on 18. Januar 2015

Fotos: Andreas Klein

Wie bereits gestern kurz berichtet, ist die Regimentstochter der Prinzen-Garde Köln aus familiären Gründen an diesem Wochenende nicht bei ihrem Korps. Doch unter den Korps hilft man sich in solchen Fällen gerne aus – und da die Altstädter im Gürzenich sowieso ihren Härekommers feierten, sprangen Marie Stefanie und Tanzoffizier Jens bei den Freunden der Prinzen-Garde „mal eben schnell“ ein …

… dabei war das Präzisionsarbeit: Die Altstädter Köln zogen beim eigenen Härekommers etwas früher in den Saal ein, damit sich das Tanzpaar dem eigenen Publikum präsentieren kann. Nach dem Ausmarsch sprangen die Beiden, begleitet von Kommandant Michael Klaas und Spieß Guido Bräuning, in einen vor dem Gürzenich wartenden Kleinbus des Altstädter Korps. Dann ging die kurze Fahrt rüber ins knapp 100 Meter entfernte Maritim Hotel, wo die Prinzen-Garde Köln für den Einmarsch bereit stand. Pünktlich konnte das Korps der Prinzen-Garde dann die eigene Herrensitzung eröffnen. Mit einem farblichen Tupfer in Grün-Rot in ihren Reihen – und einem Aushilfs-Tambourmajor in Form von Prinzen-Garde-Literat Jupp Lutter (Foto).

Der Tanz des Tanzpaares der Altstädter wurde von den Herren im ausverkauften Saal des Maritim Hotel mit kräftigem Applaus belohnt. Nach dem Ausmarsch bedankte sich Frank Niederländer, der heute die Funktion des Kommandanten der Prinzen-Garde hatte, mit einem Blumenstrauss und einem Püngel Orden bei den Altstädtern für das kurzfristige Einspringen. Währenddessen sorgte Guido Cantz im Saal bereits für erste laute Lacher. Die Klüngelköpp schafften es auch hier, die Herren mit ihren Hits und satten Trommelrhythmen von den Stühlen zu reissen. Bei Jupp Menth in seiner Paraderolle als „Ne kölsche Schutzmann“ blieb dann vor Lachen kein Auge trocken. Mit den Paveier und ihren Hits ging es in die Pause.

Das Reiter-Korps Jan von Werth nahm einen Refrain der Höhner wörtlich – und kam „met alle Mann vorbei“. Ein beeindruckendes Bild, selbst für verwöhnte Augen bei der Prinzen-Garde Köln. Die Räuber, Marc Metzger, Bernd Stelter, die Höhner und das Tanzkorps „Kölner Rheinveilchen“ unterhielt die Gäste in der zweiten Abteilung bis in den frühen Abend.

Posted by admin